20.06.2018 (dr) CDU-Fraktion: Plädoyer für Öffnung des Seeuferweges

Im Ortschaftsrat Dettingen-Wallhausen ist die Diskussion über den Seeuferweg zwischen Wallhausen und Bodman-Ludwigshafen neu aufgenommen worden. Ausgangspunkt war der Antrag der CDU-Fraktion, den bei Besuchern und Einheimischen beliebten Weg wieder zu öffnen und ihn den entsprechenden geologischen Gefahren entsprechend zu kennzeichnen.

Die Verwaltung weist in ihrer Darlegung auf die Verkehrssicherungspflicht hin: „Grundsätzlich ist zu sagen, dass derjenige, der einen Verkehr eröffnet, auch dafür zu sorgen hat, dass Dritte hierdurch nicht zu Schaden kommen. Die Frage ist dann, welchen Inhalt und welchen Umfang die Verkehrssicherungspflicht hat. Hierbei sind verschiedene Kriterien gegeneinander abzuwägen, u.a. sind dies die Schwere des drohenden Schadens, die Wahrscheinlichkeit des Schadenseintritts und die Größe des zur Gefahrvermeidung erforderlichen Aufwands.“

Die haftungsrechtlichen Konsequenzen sind demnach nicht zu vernachlässigen und die Einschätzung der Fachleute ernst zu nehmen. Laut Darstellung der Verwaltung ist man in gemeinsamen Sitzungen mit den am Uferweg beteiligten Gemeinden weiterhin bemüht, auf die Öffnung des Weges hinzuarbeiten. Die nächste Zusammenkunft ist hiernach für 25. Juli 2018 geplant.

 
 
 

Website der Ortsverwaltung des Konstanzer Teilorts Dettingen-Wallhausen - erstellt und betreut von WFnet, Konstanz